Zum Inhalt springen

Die Bewerbungsrichtlinien

Vielfaltskriterien

Eingereicht werden können Texte, die sich mit diversen Themen und Figuren beschäftigen, darunter: sozioökonomischer Status, Geschlechterrollen und -identitäten, Leben mit Behinderung, Hautfarben, People of Color, sexuelle Identitäten, Migration und Vertreibung, Fluchterfahrungen, mehrgeneratives Zusammenleben, religiöse und weltanschauliche Standpunkte, psychische Verfassungen, unterschiedliche Familienmodelle, verschiedene Körperformen, Berufe im Zusammenhang mit Genderrollen, Erfahrungen mit Trauma, Krankheit und Tod, Menschenrechte, Frauenrechte, Erfahrbarkeit von Kulturen und Herkunft, Sprachvielfalt und Sprachpraxis.

Bewerbungsverfahren
Verlagsveröffentlichungen

Werke der Kinder- und Jugendliteratur, die zwischen dem 28. April 2022 und dem 27. April 2023 erschienen sind und unseren Kriterien entsprechen, können von Verlagen, Autor:innen und Illustrator:innen bis zum 28. April 2023 (Poststempel) an folgende Adresse eingereicht werden:

Literaturhaus Nordhessen – Vielfalter
c/o Maria Knissel
Am Fasanenhof 41a
34125 Kassel

Einreichungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie folgendes enthalten:

  • 7 Ausgaben des eingereichten Werkes
  • Vita der Urheber:innen, sowie eine Bibliografie mit den Veröffentlichungen der letzten 5 Jahre
  • Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und Telefonnummer)
  • Motivationsschreiben: Was macht das eingereichte Werk divers? Wie geht es mit Aspekten von Diversität um, welchen Themen der vielfältigen Palette widmet es sich? (Max. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Aus allen eingereichten Bewerbungen wählt die Jury eine Shortlist aus 6 Werken aus. Die Urheber:innen der 6 nominierten Bücher werden zu den Kinderbuchtagen Kassel und der Preisverleihung des Vielfalters eingeladen.

Die Preisträger:innen werden während der Preisverleihung am 10. September 2023 in Kassel bekanntgegeben.

Bewerbungsverfahren
unveröffentlichte Manuskripte

Fertiggestellte Manuskripte der Kinder- und Jugendliteratur, die unseren Kriterien entsprechen und bisher an keiner Stelle veröffentlicht wurden, können bis zum 28. April 2023 online hier eingereicht werden:
Datei-Upload

Einreichungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie folgendes enthalten:

  • Vollständiges Manuskript in Normseiten (Info bei literaturcafe.de). Das Manuskript muss anonymisiert sein, d.h. in der Datei darf der Name der:des Autor:in nicht enthalten sein. Der Name des Manuskriptes ermöglicht uns die Zuordnung des eingereichten Manuskripte.
  • Anschreiben: Was macht das eingereichte Werk divers? Wie geht es mit Aspekten von Diversität um, welchen Themen der vielfältigen Palette widmet es sich? (Max. 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen – ebenfalls anonymisiert + Titel des Manuskripts)
  • Bei Bilderbüchern: Fertiggestellte Illustrationen oder Skizzen der Illustrationen (ebenfalls anonymisiert + Titel des Manuskripts)
  • Exposé (max. 3 Seiten, Times New Roman Schriftgröße 12), ebenfalls anonymisiert + Titel des Manuskripts

Alle Anhänge müssen als PDF hochgeladen werden.

Aus allen eingereichten Manuskripten wählt die Jury eine Shortlist aus 3 Werken aus. Die Urheber:innen der 3 nominierten Manuskripte werden zu der Preisverleihung des Vielfalters eingeladen.

Die Preisträger:innen werden während der Preisverleihung am 10. September 2023 in Kassel bekanntgegeben.